Durch die Corona-bedingte Absage aller Hallenturniere durch den Südbadischen Fußballverband, musste unser Fußballnachwuchs in dieser Saison leider komplett auf den beliebten Hallenfußball verzichten. Auch uns als Ausrichter von drei großen Hallenturnieren, an denen Jahr für Jahr über 250 Jugendteams aus ganz Südbaden teilnehmen, trifft die Absage sehr hart, fehlen uns doch mehrere tausend Euro auf der Einnahmenseite unseres Jugendetats…

 

Doch Jammern galt nicht! Vielmehr waren kreative Ideen gefragt, mit denen wir - zumindest einen Teil - des Defizits in der Jugendkasse ausgleichen können. Dabei war uns recht schnell klar, dass wir dies Ziel nur GEMEINSAM erreichen werden und nur dann, wenn ALLE zusammen anpacken. Deshalb haben wir im November die Aktion „WIR FÜR EUCH! Die 1.000 Stunden-Aktion.“ ins Leben gerufen. Doch damals kletterten die Inzidenz-Zahlen sprunghaft nach oben, so dass wir den Startschuss erst mal zurückstellen mussten. Da die Zahlen aktuell erfreulicherweise zurückgehen und viele Personen bereits geimpft sind, wollen wir nun starten…

 

Unsere rund 300 Jugendspielerinnen und Jugendspieler und deren 40 ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer möchten zusammen 1.000 „Helfer-Stunden“ für Eltern, Großeltern, Freunde oder Nachbarn anbieten. Dabei kann z.B. das Auto geputzt, Laub zusammengerecht, beim Renovieren oder Umziehen geholfen, die Außenanlagen gepflegt oder etwa der Keller aufgeräumt werden. Und wer dann zufrieden mit der Mithilfe war, darf dann gerne eine kleine Spende an unsere Jugendabteilung überweisen. 

 

Anstatt seine Mithilfe anderen anzubieten, wäre es auch - vor allem auch für unsere Jüngsten - eine tolle Idee z.B. für Bekannte und Verwandte zu Basteln oder zu Malen und dafür um eine kleine Spende zu bitten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt…

 

Wir haben ganz bewusst nach einer Aktion gesucht, die auch unter den aktuell (noch) eingeschränkten Rahmenbedingungen mit „wenig Kontakt“ und mit „viel Abstand“ durchgeführt werden kann. Jeder einzelne trägt also mit seinen „Helfer-Stunden“ zum Gesamterfolg der Aktion mit bei. 

 

Um bis spätestens zum Beginn der Sommerferien die angestrebten 1.000 Helfer-Stunden zu erreichen, wäre es toll, wenn jede Jugendspielerin und jeder Jugendspieler (je nach Alter) für diese Aktion 2-3 „Helfer-Stunden“ zur Verfügung stellen und somit Spenden für unsere Jugendabteilung sammeln würde. Alle erhaltenen Spenden bitten wir unter Angabe des Namens des Spielers auf unser 

  

Spendenkonto DE26 6645 0050 0000 0996 99 (Kontoinhaber: SC Lahr e.V.)

 

bei der Sparkasse Offenburg/Ortenau zu überweisen. 

 

Wer möchte, kann gerne Bilder von seinen „Helfer-Stunden“ per Mail oder WhatsApp an unseren Jugendleiter Stefan Wölfle schicken. Wir werden diese dann auf unseren Online-Plattformen veröffentlichen.  

 

Hinweis: Alle Jugendspielerinnen und Jugendspieler sowie die Trainerinnen und Trainer sind bei dieser Aktion durch die ARAG-Sportversicherung des Badischen Sportbundes versichert.    

 

Unterstützen Sie, liebe Eltern, diese Aktion unserer Jugendabteilung indem Sie die „Helfer-Stunden“ Ihres Kindes aktiv begleiten. Bitte achten Sie vor allem darauf, dass bei den Tätigkeiten die Sicherheit und die Einhaltung der Corona-Vorgaben gewährleistet ist. WICHTIG: Selbstverständlich ist die Teilnahme an dieser Aktion freiwillig.       

 

Wenn alle mitmachen, dann können wir unser gemeinsames Ziel „1.000 Helfer-Stunden“ erreichen. Zeigen wir, dass wir nicht nur auf sondern auch außerhalb des Sportplatzes ein echtes Team sind!